DeuAq.com >> Leben >  >> Elektronik

So überprüfen Sie, ob eine Website sicher ist

Das Internet kann ein wunderbarer und hilfreicher Ort sein. Ich meine, sieh dich an. Du bist gerade dabei. Aber die Sache ist, es kann auch ein beängstigender Ort sein. Wenn Sie nicht aufpassen, können Sie leicht versehentlich auf einer illegalen Website surfen. Oder noch schlimmer, Sie könnten dazu verleitet werden, Ihre persönlichen und privaten Daten preiszugeben.

Obwohl Sie zu Ihrem Glück am richtigen Ort sind. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie überprüfen können, ob auf einer Website sicher gekauft werden kann, und erkläre Ihnen, wie Sie verdächtige Websites erkennen.

Acht Tipps, um zu überprüfen, ob eine Website sicher ist

Wenn Sie im Internet surfen, ist es eine gute Idee, sich an die Websites zu halten, die Sie zu besuchen gewohnt sind. Das Gleiche gilt, wenn Sie online einkaufen:Kaufen Sie am besten in seriösen Geschäften, die Sie kennen und in denen Sie vielleicht im wirklichen Leben einkaufen würden.

Ich weiß, dass das nicht immer möglich ist. Tatsächlich können Sie dank des Internets kleine, lokale Geschäfte auf der ganzen Welt unterstützen. Woher wissen Sie also, ob die Website sicher ist und nicht nur ein Betrüger? Schauen Sie sich diese acht Tipps an, wie Sie überprüfen können, ob eine Website seriös ist.

1. Überprüfen Sie die Domain noch einmal

Wenn Sie Zweifel an der Website haben, auf der Sie sich befinden, überprüfen Sie immer die URL. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie auf einen Link geklickt haben, anstatt die Adresse einzugeben. Betrüger werden sich viel Mühe geben, Websites nachzubilden, die wie Top-Banken oder Einzelhändler aussehen, in der Hoffnung, jemanden dazu zu bringen, ihre Finanzdaten preiszugeben.

Wie ich bereits erwähnt habe, ist dies ein häufiger Betrug für Links, auf die Sie möglicherweise klicken. Aber Betrüger kaufen auch Domains mit Tippfehlern, um zu versuchen, dasselbe zu tun. Bevor Sie Passwort- oder Kreditkarteninformationen auf einer Website eingeben, vergessen Sie nicht, zuerst die URL zu überprüfen. Es wird Sie beschützen.

2. Verwenden Sie einen sicheren Website-Checker


Dies ist der Punkt des Artikels, an dem Sie sich wahrscheinlich fragen:„Gibt es nicht einfach einen einfachen Knopf, den ich drücken kann, um zu überprüfen, ob es sicher ist?“ Und, nun ja, die Antwort darauf ist ja. Sie können Google Safe Browsing verwenden, um nach bestimmten URLs zu suchen und zu prüfen, ob eine Website legitim ist. Laut Google untersucht der Checker jeden Tag Milliarden von Websites auf bösartige Websites. Das sollte Ihnen also ein wenig Vertrauen in die Fähigkeit der Website geben, verdächtige zu erkennen.

3. Prüfen Sie, ob es verschlüsselt ist

Die meisten Menschen wissen, dass jede Website mit HTTP oder HTTPS beginnt. Aber niemand würde es dir verübeln, wenn du nicht wüsstest, wofür sie stehen.

Der größte Unterschied besteht darin, dass das S für „sicher“ steht und ein Indikator dafür ist, dass die Website verschlüsselt ist. Dies bedeutet, dass alle Informationen von Ihrem Browser über eine verschlüsselte Verbindung an die Server der Website gesendet werden, wodurch sie vor Hackern geschützt sind. Wenn die Website, auf der Sie sich befinden, also nur über HTTP verfügt, bedeutet dies, dass Ihre Aktivitäten auf der Website anfällig sind und von einem schlechten Schauspieler online abgefangen werden könnten.

4. Verwenden Sie die Sicherheitstools Ihres Browsers

Es wird Ihnen schwerfallen, einen Browser zu finden, der der Sicherheit nicht in erster Linie Priorität einräumt. Es ist heute eines der wichtigsten und kritischsten Merkmale. Aus diesem Grund versuchen sie, Symbole in die Adressleiste einzufügen, um Sie über jede Website, die Sie besuchen, auf dem Laufenden zu halten. Normalerweise wird ein kleines Schlosssymbol angezeigt, das Sie darüber informiert, dass die Website sicher ist. In anderen Fällen erhalten Sie einen Ausruf, der Sie vor etwas auf der Seite warnt. Suchen Sie nach diesen Symbolen und erfahren Sie, was diese Dinge in Ihrem Standardbrowser bedeuten.

5. Suchen Sie nach Bewertungen

Wenn Sie online einkaufen, ist es schwer zu wissen, was Sie bekommen. Sie wenden sich also den Bewertungen zu, um alles über das Produkt zu erfahren, bevor Sie es für sich selbst kaufen. Dasselbe sollten Sie tun, wenn Sie bei weniger bekannten Unternehmen einkaufen. Sicher, es ist einfach, den Amazonen oder den Walmarts des Internets zu vertrauen. Aber sobald Sie die persönliche Website eines Handwerkers besuchen, haben Sie keine Ahnung, ob sie echt oder gefälscht ist.

Aus diesem Grund sollten Sie nicht nur nach Bewertungen der Artikel suchen, die Sie kaufen, sondern auch dort, wo Sie kaufen. Andere Leute werden Sie wissen lassen, wenn sie schlechte Erfahrungen mit dem Verkäufer gemacht haben und sogar versuchen, Sie zu betrügen. Sparen Sie sich die Kopfschmerzen und lernen Sie aus den Fehlern anderer.

6. Sehen Sie sich die sozialen Netzwerke und Bewertungen des Unternehmens an

Das Nachschlagen einer Website, eines Unternehmens oder eines Verkäufers in den sozialen Medien ist eine weitere großartige Möglichkeit, um herauszufinden, ob sie seriös sind oder nicht. Wenn sie zumindest eine kleine Präsenz in den sozialen Medien haben, wissen Sie, dass sie ein echtes Unternehmen sind und nicht jemand, der nur versucht, schnelles Geld zu machen.

Nur weil sie ein Instagram-Konto haben, heißt das natürlich nicht, dass Sie ihnen vertrauen sollten. Wenn die Seite nur eine Handvoll Follower hat und nicht so viel Interaktion mit ihren Beiträgen, dann sollten Sie sich fernhalten. Das ist ein ziemlich guter Indikator dafür, dass jemand versucht, eine Online-Präsenz vorzutäuschen.

7. Suchen Sie nach einer Datenschutzrichtlinie

Ein weiterer guter Tipp, damit Sie wissen, ob die Website seriös ist, ist, nach einer Datenschutzrichtlinie zu suchen – legitime werden sie immer haben. Die besten Websites werden erstellt, um Daten von Besuchern zu sammeln. Dank Ländern wie den USA und Kanada gibt es jedoch Gesetze, die Unternehmen dazu verpflichten, ihre Datenschutzrichtlinien für jeden, der ihre Seite besucht, klar darzulegen.

Sie werden wahrscheinlich nicht das Ganze Zeile für Zeile lesen wollen; Allein zu wissen, dass ein Unternehmen es anbietet und auf seiner Website hosten lässt, ist jedoch ein großer Schritt. Sie wissen, dass Sie ihnen den Vorteil des Zweifels geben können, dass sie mit Ihren Daten und Ihrer Privatsphäre richtig umgehen. Und sei es nur, weil sie gesetzlich dazu verpflichtet sind.

8. Inhaberschaft bestätigen

Der letzte Tipp, um sicherzustellen, dass die von Ihnen besuchte Website sicher ist, besteht darin, nachzusehen, wer der Eigentümer der Website ist. Sie können die Whois-Lookup-Website verwenden, um zu helfen. Nun gilt es zu bedenken, dass Domains von jedem registriert werden können. Das könnte Ihre Recherche also etwas erschweren.

So schützen Sie Ihren Mac vor verdächtigen Websites

Wenn Sie eine verdächtige Website besucht haben oder sich Sorgen über etwas machen, das möglicherweise in Ihrem Browser hinzugefügt oder installiert wurde, sind Sie glücklicherweise nicht allein. Mithilfe der App CleanMyMac X können Sie Ihren Computer scannen und sicherstellen, dass alles in Ordnung ist.

Nachdem Sie CleanMyMac X heruntergeladen und installiert haben, müssen Sie nur noch Folgendes tun, um den Datenschutz-Scan darauf auszuführen:

  1. Öffnen Sie CleanMyMac X.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Datenschutz.
  3. Klicken Sie jetzt auf Scannen.
  4. Klicken Sie nach Abschluss des Scans auf Entfernen, um die ausgewählten Dateien zu löschen und alle Kompromittierungen zu deaktivieren.

Das ist alles, was Sie tun müssen. Wenn Sie sich jetzt Sorgen machen, dass etwas Verdächtiges installiert wird, befolgen Sie einfach diese Schritte, um einen Malware-Scan durchzuführen.

  1. Öffnen Sie CleanMyMac X.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Malware-Entfernung.
  3. Klicken Sie dann auf Scannen.
  4. Klicken Sie nach Abschluss des Scans auf Entfernen, um alle gefundenen infizierten Dateien zu entfernen.


Das Internet kann so ein hilfreiches Werkzeug sein. Aber nicht alle hier haben die besten Absichten. Hoffentlich hat Ihnen dieser Artikel geholfen und Sie ein wenig schlauer gemacht, wenn es um Cybersicherheit und die Sicherheit Ihres Mac geht.


Zuletzt aktualisiert: 2022-10-17
  • So deinstallieren Sie Node auf Ihrem Mac

    Wenn Sie Node.js auf Ihrem Mac installiert haben, um zu erfahren, wie es funktioniert, experimentieren Sie damit, es auf einem Server zu verwenden, den Sie ausführen, aber nicht mehr benötigen:Sie sollten es deinstallieren. Das Deinstallieren von Software, die Sie nicht verwenden, ist eine gute Vorg

  • So deaktivieren Sie die Popup-Zeichenvorschau auf der iPhone-Tastatur

    Wenn Sie die QuickType-Tastatur von Apple verwendet haben, kennen Sie wahrscheinlich die Zeichenvorschau. Wenn Sie während der Eingabe eine Taste drücken, erscheint ein kleines Popup, das Sie darüber informiert, dass Sie diesen Buchstaben erfolgreich eingegeben haben. Während das Popup für viele Me

  • So koppeln Sie den Xbox 360-Controller mit dem Mac

    Egal, ob du versuchst, diesen Gegner in COD auszuschalten oder in letzter Minute einen Slam-Dunk in der NBA zu erzielen, das Touchpad reicht einfach nicht aus. Deshalb dachten wir, wir teilen die besten Tipps zum Anschließen eines Xbox 360-Controllers an Ihren Mac, um angespannte Gaming-Momente ein

  • Recyceln Sie Ihr altes Gerät mit dem Recycling-Programm von Apple

    Was passiert, wenn unsere Smartphones, Computer oder andere technische Produkte zu alt werden, um die gewünschte Leistung zu erbringen? Viele von uns werfen sie entweder ins Kühlhaus oder verkaufen sie billig weiter. Aber wir denken kaum daran, unsere ungenutzten Sachen zu recyceln, oder? Da die Re